Wie lange wird der Frieden halten? Finde es heraus!
 

 Der Fluss Igavesti(Ost)

© Waldgeist
Mo Nov 04 2013, 05:50
avatar
Doppelaccounts :
1. Kajika Dachaigh - Kassid - Beta
2. Mikasi Aketcheta - Surelik - Kriegsheiler
Beziehung :
mit mir selbst
Steckbrief :
Dieser Account besitzt keinen Steckbrief. Denn es ist der Admin-Account, der nicht ins RPG mit eingeführt wird.
Anzahl der Beiträge :
234

das Eingangsposting lautete :

Der Fluss verläuft durch eine Wiese hindurch und ist mehrere Meter lang, bevor er dann zum Piiri wird. Einfach darüber zu springen klappt nicht für einen Kassid. Sie müssen schon hindurch schwimmen was gut geht, denn die Strömung ist nicht stark, so dass man gut drin baden kann. Der Fluss an sich ist glas klar so dass man auf den Boden sehen konnte und die ganzen Fische beobachten konnte, die dort drin herum schwammen. Die wiese drum herum ist nur von Gras umgeben. Nur an dem Waldrand waren Blumen zu sehen und Bäume. Es ist ebenfalls ein beliebter Ort zum Trainieren keiner Kampfkünste.

Benutzerprofil anzeigen
AutorNachricht
© Gast
Do Jan 30 2014, 04:39
Gast

Als ich ihre erklährung hörte wurde ich noch Beschämter, "Ok, Soory ich wusste das nicht!" sagte ich. "Super schlaumeier!"Klappe daoben! schrie ich miene gedanken an. Ich wollte das die stimme in meinem Kopf entlich die Klappe hilt. Ich hörte ihre frage nur Knapp, doch ich stimmte zu. "Gute idee!" sagte ich nur.

© Gast
Do Jan 30 2014, 04:47
Gast

Sie lächelte und legte sich ins frische Gras und seufzte. "Ich liebe faul in der Sonne herumzuliegen!",schnurrte Nerthus und sah zu ihm hin. "Du bist ein guter Freund, Austin!",murmelte sie und schloss ihre Augen und döste vor sich hin. Wenn er so weiter machte, würde sie ihn wirklich als Freund mögen und diese Ehre hatten nicht viele.

© Gast
Do Jan 30 2014, 05:55
Gast

Bedacht nerthus nicht zu nahe zu sein legte er sich auch ins gras, er Hörte Ihren ersten satz und misste grinse. Er liebte das auch, einfach im Licht zu Faulenzen. Ich schaute zum Himmel und schloss die Augen, entspannte meine Muskeln, Kurz bevor ich ein gedöst war hörte ich ihre worte. "Du bist wirklich ein guter Freund Austin" das erste mal das er das von einem Mädchen hörte, wow!

© Gast
Do Jan 30 2014, 06:07
Gast

Sie entspannte sich und ließ sich trocknen. In Ruhe. Sie fühlte sich nicht unwohl, weil sie nichts sagten, es war einfach nur dösen und entspannen und das zusammen. 'Das macht mir auch gar nichts aus!',dachte sie und war stolz auf sich. Sie ging eine Art Bindung langsam mit ihm ein.

© Gast
Fr Jan 31 2014, 01:26
Gast

Pamina saß auf einem Baum und lauschte den Geräuschen ihres Umfelds.
Hätte sie gut pfeifen können, hätte sie das getan, aber es lohnte sich ja eh nicht für ein paar blasse Töne die Luft aus den Lungen zu quetschen.
Schon in den vergangenen Tagen war Pamina die Langeweile bis zum Hals gekrochen.
Sie mochte es, wenn es friedlich war, aber so friedlich, dass selbst sie sich langweilte? Nein danke!
Pamina machte ein paar Stimmen aus, also sprang sie vom Baum und schlenderte ihnenetgegen.
Ein Gespräch war besser als Langeweile.

© Gast
Fr Jan 31 2014, 08:27
Gast

Pamina und Nerthus

ich lächelte leicht, es war so entspannt hir, auf dem boden zu leiegen und nichts zu sagen, Alles war ruhig. doch Plötzlich kamm ihm ein geruch endegen, den er nur Gut kannte, Pamina,, Auch ein kassid. Er hatte sie schon oft gesehen, doch noch nie mit ihr gesprochen! Plötzlich hörte er noch wie jemand sprang, und zwar von einem baum runter. Er setzte sich fragend auf und schaute sich mit zugekniffenen Augen um.

© Gast
Fr Jan 31 2014, 11:47
Gast

Der Wind wehte die hellblonden Haare des Mädchens nach hinten. Sie fröstelte ein wenig. Ihre Hände klammerten sich an dem Ast auf dem sie saß fest. Langsam atmete sie. Ruhig und gleichmäßig. Sie saß einfach nur da und hatte den Worten der Menschen dort unten gelauscht. Gut vrsteckt in einer kleinen "Höhle" aus Blättern. Zamira ließ ihre linke Hand über eines dr vrdorbenen Blàtter schweifen. Sofort bildeten sich wieder grüne Flecken auf dem Blatt. Dies war ihre lieblingsübung bei Kampfheilertraning. Sie beherrschte sie einwandfrei. Sie staarte in den Himmel. Die Sonne schien und es war keine Regenwolke in sicht. Langsam schloss sie die Augen. Sie ließ sich einfach treiben in die Welt der Pganrasie. Plötzlich rutschte einer ihrer Füße weg. Sie konnte sich gerade noch mit einer Hand am Baum festhalten und baumelte nun etwas umbeholfen in der Gegend herum. Bei ihrem Sturz waren Blätter laut raschelnd abgerissen und selgelten nun friedlich zu Boden. Natoll das hab ich ja mal super hinbekommen dachte sie bei sich.

© Gast
Fr Jan 31 2014, 21:35
Gast

Nerthus erschrak und wurde rot. Panik entkam ihr. Zuerst sprang jemand vom Baum, danach fiel jemamd. War das ein Hinterhalt? Was machten die Leute hier? Wurden es immer mehr? Sie keuchte und rannte zu ihren Sachen hin. Auch als sie roch das es nur ein Kassid wsr, wollte sie weg. Was die anderen nun dachten war ihr peinlich. Sehr peinlich! Nerthus wartete auch nicht auf Fragen oder Realtionen. In ihrer Freizeit wollte sie nur mit einer Person anhängen! Schon schlimm genug wie viele Leute auf Festen waren!
Sie zog sich die Sachen über die nasse Unterwäsche, bis iht wieder einfiel: sie konnte sich ja verwandeln! Sie riss ihre Kleidung also ab und verwandelte sich. Danach rannte sie weg in ihrer zu großen Jaguar Gestalt.

---> Haus der Anführerin

© Gast
Fr Jan 31 2014, 22:48
Gast

Langsam hiefte Zamira sich wieder auf den Baum. Sie staarte der Jaguardame hinterher. Dann klettrrte sie langsam von Baum herab. Als sie wieder Boden unter den Füßen hatte schaute sie sich um. Sie sah einen Jungen und eine Frau. Sie zog die Luft ein. Zwei Kassids gut also keine Gefahr. Sie kannte beide nur vom flüchtigen virbei gehen. Der eine war ihrer Meinung nach noch ein Lehrling die andre war schon ausgebildet. Sie stand etwas unschlüssig da und staarte löchrr in die luft.

© Gast
Fr Jan 31 2014, 23:12
Gast

Pamina und Zamira

Verwirrt von Nerthus Aktion, und von den Leuten die Plötzlich gekommen waren stand er auf. Seine Kurzen Beigen Hosen waren Immer noch nass, sowie seine braunen Haare, nur sein freier Oberkörper war im Moment Drocken. Aber das war jetzt nicht wichtig. Er erkannte das es von dem Geruch her Kassids sein mussten, also keine Gefahr. Aber er hatte sich gerade so gut mit Nerthus verstanden, wie schon Lange nicht mehr mit einem Mädchen. Naja was soll's.

© Gast
Sa Feb 01 2014, 01:51
Gast

Etwas verlegen schaute Zamira den Jungen an. Sie mochte es nicht besondrs wenn man bei einem Mann die ganzen Bauchmuskeln sah. Sie hatte halt Angst vor solchen Mànnern denn sie wusste genau das sie ihnen in einem Kampf weit unterlegen war. Auch wenn er ein Kassid war genau wie sie konnte man niemandem in Kriegszeiten vertrauen. Sie erinnrte sich wieder an die Worte ihrer Mentorin wenn sich jemand deinen Freund nennen will muss er dir erst sein Herz in die Hand legen. ihre Zähne verformten sich mal wieder in Reißzähne eines Nebelpanters. Das geschah immer wenn sie sich bei jemandem nicht sicher war. Die Zähne lugten ein kleines Stück aus ihren Lippen heraus.

© Gast
Sa Feb 01 2014, 02:28
Gast

Was ist jetzt bitteschön los? Verwirrt schaute ich das Blonde Mädchen an. "ähmm..Hi!" sagte er ein wenig verunsichert. Gott was ist heute los? Erst hat nerthus einfach ab und dan Kommen Zwei weitere Mädchen! Mann! dachte er sich, er endeckte die scharfen vorderzähne und wurde nochmals ein wenig unsicherer.

© Gast
Sa Feb 01 2014, 04:10
Gast

Als der Junge sie nun ansprach beruhigte sie sich ein wenig. Er schien ebenfalls verunsichert zu sein, also konnte er nichts böses vorhaben. Sie atmete einmal tief durch dann sprach sie Hallo sie vrsuchte ihre Stimme fest klingen zu lassen doch auch mit großer Mühe zitterte sie. Wenigstens wurden ihre Zähne wieder normal. Sie musterte den Jungen nun etwas genauer. Ich habe ihn schon mal gesehe er hieß doch Austin oder so verlegenen ließ sie ihre Finger durch ihr Haar gleiten.

© Gast
Sa Feb 01 2014, 07:53
Gast

Pamina ließ ihre Blicke durch die Gegend schweifen, während sie ging.
Sie ging nicht sonderlich eilig- das tat sie eigentlich nie- aber doch konnte man, wenn man sie ansah, vermuten, dass sie auf dem Weg zu jemanden war.
Ihre Bewegungen verrieten viel über Pamina.
Vorsichtig holte sie Luft. Den Geruch analysierte sie eine kurze Zeit. Austin und... Zamira.
Oder? Ja, ganz sicher.
Die beiden.
"Seid gegrüßt." sagte sie, als sie die anderen endlich sehen konnte.
"Ich hatte nicht erwartet euch zu treffen."

© Gast
Sa Feb 01 2014, 08:14
Gast

Zamira fuhr zu Pamina herum. Sie hatte sich so auf Austin konzentriert das sie Pamina nicht mehr beachtet hatte.
Sie neigte ein wenig den Kopf um der Kriegerin ihren Respekt zu zeigen.
Dann schaute sie sie freundlich an.
Hallo Pamina sagte sie.

© Gast
Sa Feb 01 2014, 08:53
Gast

Pamina und Zamira
Ich musste Auch Lächeln, und beschloss zu ihnen zu gehen, "Hallo Pamina!" sagte ich frendlich und mit einem Lächeln auf dem Gesicht. "Wie geht es euch so?" fragte ich dan, und schaute die beiden Mädchen an, Zuerst zu Zamira dan zu Pamina und wider Zurück.

© Gast
So Feb 02 2014, 00:55
Gast

Ähhh... Was sollte sie jetzt nur sagen. Sollte sie sagen wie es ihr wirklich ging? Nein garantiert nicht Gut meinte sie dann und schaut in die Augen des Jungen. dann lächelte sie ein bisschen. Naja man konnte es eher als ein leichtes Mundwinkelverziehen bezeichnen.

© Gast
So Feb 02 2014, 01:07
Gast

Pamina bemerkte, dass Zamira ihre Antwort wohl nicht wirklich ernst meinte.
Zumindest schien sie für Gut ein wenig schlecht gelaunt. Oder sie war einfach schüchtern.
Die Kriegerin entschied sich aber, Zamira nicht darauf anzusprechen und setzte ein Lächeln auf als sie Austin ansah.
"Es geht. Und euch?"
Immer schön die Höflichkeitsfloskeln beibehalten wies sie sich innerlich an.

© Gast
So Feb 02 2014, 08:23
Gast

Warum treffe ich heute, immer auf Mädchen die a) zickig sind B) Rätselhaft C) Berührungs unfreundlich und D) Misstrauisch? Habe ich irgentetwas verpasst? fragte er sich langsam. Lächelte aber Freundlich. "Also Gut! Danke der Nachfrage.." er Lächelte immer noch freundlich. Ein Wind zog durch den wald, über den Fluss. Zum Glück war es Sommer (oder?) da frohr man nicht wen man Halbnackt irgentwo rumsteht, und auch noch Nass vom Wasser.

© Gast
So Feb 02 2014, 09:33
Gast

konnte sich dieser Typ nicht anständig kleiden? fragte Zamira sich. Sie hatte zwar ei Bauchfeies zop an aber... das war etwas völlig anderes. irgendwie wirkt es dennoch sehr attraktiv und auch anziehen. dachte sie. Doch durch ihr schon etwas länger dauerndes Traning hatte sie gelernt auch halb nackte Männer anzusehen ohne einen Schwäche anfall zu bekommen. Dennoch ließ sie ihren Blick über die Bauchmuskeln des Jungen wandern. Als sie selbst spürte wie ihr Körper diese Reaktion zeigte riss sie den Blick schnell los. Sie setzte sich auf den Boden und strick mit den Fingerkuppen über das Gras. Es war saftig grün. In den vielen Stängeln fand sie eine Pflanze die sie lange gesucht hatte. Vorsichtig brach sie sie ab und steckte sie in ihre Hosentasche. Dann stand sie wieder auf und ging ein paar Schitte auf die andren beiden zu. Dann blieb sie wieder stehen und schaute auf. Sie sah an beiden Kassids hinunter um festzustellenob sie verlezt waren. Dies war eine angewohnheit die sie schon länger hatte. Sie konnte ganz schön nerven, aber war auch sehr nützlich.

© Gast
Di Feb 04 2014, 07:19
Gast

Ich beobachtete wie zamira Mich anschaute, sagte aber Nichts. Nur ein Kleines Grinsen tratt auf meine Lippen, was aber sofort wider verschwand. "Was hatt euch beide hirhin geführt?" fragte ich dan und schaute beide kassids an. Zamira Bedrachtete uns beide, wieso wusste ich nicht, wollte es aber auch nicht wissen. So "übersah" ich das einfach und schaute Pamina an

© Gast
Mi Feb 05 2014, 02:08
Gast

Zamira hatte gemerkt das der Junge ihren Blick bemerkt hatte. Ihre Wangen liefen rot an und sie musste sich sehr beherrschen um nicht wie ein kleines Mädchen los zu kichern. Sie atmete enmal tief durch dann sagte sie Ich war auf der Suche nach Kräutern und bin dann hier gelandet meinte sie. Ein wenig geflunkert war das schon den sie war eigentlich den Stimmen gefolgt und hatte sich dann im Baum versteckt, dass mussten sie aber nicht wissen!

© Gast
Do Feb 06 2014, 01:01
Gast

"Ich bin durch Zufall hier. Es ist still geworden." sagte Pamina und versuchte nicht zu neugierig zu schauen. Dass hier etwas passierte, dass sie nicht verstand war offensichtlich.
Die Stille war mehr umgreifend gemeint. Leider hatte die Kriegerin keine Ahnung, was bei den Sureliks los war, aber sie waren lange still gewesen und das machte Pamina nervös.

© Gast
Fr Feb 14 2014, 08:23
Gast

Austin schaute beide hin und Her an, "Verdammt Austin sag was!" schrie die stimme in seinem Kopf wider, "Was den bitteschön?" hackte er ihn Gedanken nach, Irgendwas steh aber nicht so dumm Rum! Idiot!" schrien die Gedanken zurück. Austin nickte nur langsam als die Beiden antworteten. Obwohl er irgendwie ahnte das Zamira nicht ganz die Wahrheit sage, doch Egal!

© Gast
Sa Feb 15 2014, 02:21
Gast

Zamira sah von den beiden hin und her. Die Stille machte sie ganz kirre. Es war so still das man eine Katzenschwanz hören könnte wenn er durch die Blätter strich. Um die Stille fragte sie: Denkt ihr das diese Waffenruhe zwischen uns und den Sureliks noch lange anhalten wird? sie schaute von einem der zwei zum anderen und wartete auf eine Antwort.

© Gesponserte Inhalte


 Ähnliche Themen

-
» Wässer (Fluss)» Der Fluss-Clan» Territorienbeschreibung + Beutetiere» Flussclan - Am Fluss» Watership Down - Unten am Fluss
Seite 2 von 3
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter


Taevas-Krieg geht durch alle Zeiten :: Neustart