Wie lange wird der Frieden halten? Finde es heraus!
 

 Der Fluss Igavesti(Ost)

© Waldgeist
Mo Nov 04 2013, 05:50
avatar
Doppelaccounts :
1. Kajika Dachaigh - Kassid - Beta
2. Mikasi Aketcheta - Surelik - Kriegsheiler
Beziehung :
mit mir selbst
Steckbrief :
Dieser Account besitzt keinen Steckbrief. Denn es ist der Admin-Account, der nicht ins RPG mit eingeführt wird.
Anzahl der Beiträge :
234

das Eingangsposting lautete :

Der Fluss verläuft durch eine Wiese hindurch und ist mehrere Meter lang, bevor er dann zum Piiri wird. Einfach darüber zu springen klappt nicht für einen Kassid. Sie müssen schon hindurch schwimmen was gut geht, denn die Strömung ist nicht stark, so dass man gut drin baden kann. Der Fluss an sich ist glas klar so dass man auf den Boden sehen konnte und die ganzen Fische beobachten konnte, die dort drin herum schwammen. Die wiese drum herum ist nur von Gras umgeben. Nur an dem Waldrand waren Blumen zu sehen und Bäume. Es ist ebenfalls ein beliebter Ort zum Trainieren keiner Kampfkünste.

Benutzerprofil anzeigen
AutorNachricht
© Gast
So Feb 16 2014, 05:04
Gast

Pamina schaute auf und unterzog Zamira einer Musterung.
"Ich weiß es nicht." gab sie schließlich zu.
"Es ist schon seltsam, wie sie sich zurückgezogen haben wie die Mäuse in ihre Bauten."
bemerkte sie dann und unweigerlich wurde sie zornig.
"Aber irgendetwas hecken die aus. Irgendwas hecken die immer aus."

© Gast
So Feb 23 2014, 02:01
Gast

Pamina und Zamira
Ich nickte, "Ja die" sureliks waren noch nie so lange still! man konnte mein Misstrauen gegenüber diesen Element Beherscher Merken!Ich eine wer seinen Erzfeinden nicht? Ich denke niemand! nichteinmal ein neugeborenes würde ihnen Trauen! Also warum dan Ausgewchsene, oder besser gesag Halb erwachsene, Teenager?

© Gast
So Feb 23 2014, 09:53
Gast

nein ich glaube dem Frieden der immoment in unserren Reihrn herrscht sich nicht wie auch? dachte sue weitermeine Eltern sind n diem Krieg um Leben gekommen warum mussten dich immer alle bektiegen. Did Sureliks waren zwar nicht die tollsten Nachbarn aber konnte man nicht einfach mit ihnen Leben? sie schaute auf unf schaute den beuden tief in fie Sugen konnte sir ihnr vettrauen? Nein noch nicjt die kannte sie zu wenig! Entschied sie sich schließluvh.

© Gast
Mo Feb 24 2014, 01:14
Gast

"Irgendwas hecken sie immer aus..." wiederholte Pamina leise.
"Sie haben immer was auf dem Kerbholz. Meine Eltern haben sie umgebracht, hinterhältig wie sie alle sind."
Sie wurde schon fast von ihrem Zorn durchgeschüttelt, versuchte also herunterzukommen und atmete tief durch.
"Es tut mir leid." Entschuldigte Pamina sich schließlich.
"Ich sollte mich nicht so aufregen."

© Gast
Mo Feb 24 2014, 09:14
Gast

Zamira schaute Pamina erschrocken an. So aufgebracht hatte sie diese noch nie zuvir gesehen. Ihre Augen weiteten sich kurze Zeit dann flüsterte sie mit leiser Stimme meine haben sie such umgebracht sie wollte sich niemandrm aufdrängeln oder zu weinerlich wirken. Also wischte sie einmal über ihre Augen und sprach dann mit fester Stimme weiter Aber was passiert ist ist vergangenheit ich werrde sie nicht zurück bekommen selbst wenn ich es mir noch so sehr wünschte! Denkt ihr nicht das der Krieg bald beendet werden muss? Ich höre von alken nur das sie es den anderen Heimzahen wollen aber sind wir dann besser als sie?

© Gast
Di Feb 25 2014, 00:31
Gast

Zamira und Pamina

Ich schaute Beide an, Wahrscheinlich wahr ich der einzige dessen Eltern noch Lebten. Aber das wollte ich ihnen nicht sagen. Deshalb blieb ich still und schaute Kurz auf den Boden. Er konnte ihre Trauer verstehen, obwohl Er ihn nicht selbst erlebt hatte. Aber wen der Krieg weiter gehen würde, würde auch er es Erfahren und davor hatte er angst! "Ja, Manchmal hoffe ich auch das dieser Krieg endlich zu ende ist! Aber er ist hier, das können wir nun mal nicht ändern!" sagte ich leise und schaute die beiden wider an.

© Gast
Di Feb 25 2014, 01:57
Gast

"Ich..." Pamina seufzte. Jetzt sagen zu wollen, dass sie wenigstens die Mörder Tod sehen wollte wäre nicht sehr gut gewesen.
"Nein, ich wünsche mir auch, dass es aufhört. Sehr. Glaubt mir."
Dann seufzte sie.

© Gast
Mi Feb 26 2014, 10:21
Gast

Zamira schaute von einem zum anderen. Sie dachte einfach anders als die kämpferischen unter den Kassuds und dazu stand sie in gewissen teilen auch aber sie hatte großen Respekt davir ihre Meinung anderen anzuvertrauen. Besonders was würden die Anführer mit ihr machen wenn sie erfahren würden wie sie zu den Szreliks stand. Sie seufzte.Diese zwei waren die einzigen mit denen sie darübef rede konnten. und denkt ihr nicht das es auch andrre gibt die so denjen wie ihr?

© Gast
Do Feb 27 2014, 00:10
Gast

Ich Blickte zamira an, "ich bin sogar ziemlich sicher das viele andere auch so Denken wie wir. Doch wen wir hier über Frieden Reden bring es uns diesem auch nicht näher!", ich wahr nicht zuversichtlich, das konnte man auch merken. "Irgenteinmal wird sicher wider Frieden zwischen uns sein, aber dieser tag wird wohl nicht heute sein!" dachte ich unabsichtlich laut. Mist mal wider Laut gedacht, peinlich, dachte ich dan wirklich im Kopf.

© Gast
Do Feb 27 2014, 01:53
Gast

"Ja, nicht heute..." Pamina schaute auf den Boden. Sie war es leid in so einer Zeit zu leben.
"Wahrscheinlich auch nicht morgen."
Sie schaute auf.
"Und vielleicht nicht übermorgen, aber ich möchte, wenn ich Kinder bekomme, oder ein Freund, oder eine Freundin Kinder bekommt, dann möchte ich dass wenigstens die ihr Leben genießen können. Ohne Krieg und ohne Leid!"
Pamina sagte das mit einer Entschlossenheit, die selbst sie überraschte. Sie hatte nicht viele Freunde, warum so besorgt um sie?

© Gast
Do Feb 27 2014, 03:15
Gast

Zamira hatte den Worten der beiden still gelauscht und blickte zu Boden. Für ihr junges Alter war sie schon sehr selbstständig und meinungseigenommen. Sie hasste den Krieg und wollte helfen wo sie konnte doch was war wenn ihre Hilfe eines Tages nicht reichen würde? Was war dann?
Sie stand still da den Blick auf den Boden gesenkt. Sie wollte das Thema wechseln doch viel ihr kein anderes ein. Ihre Gedanken schwangten zurück zu ihren Eltern. Ob es ihnen da wo sie waren gut ging?
Sie schaute hoch und blickte die beiden an. Ihr habt recht reden bringt uns nicht weiter wir müssen es akzeptieren wie es ist! meinte sie kühl und in einen seltsam rauen Tonfall alsob die Wore ihre Kehle nicht verlassen wollten.

© Gesponserte Inhalte


 Ähnliche Themen

-
» Wässer (Fluss)» Der Fluss-Clan» Territorienbeschreibung + Beutetiere» Flussclan - Am Fluss» Watership Down - Unten am Fluss
Seite 3 von 3
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3


Taevas-Krieg geht durch alle Zeiten :: Neustart