Wie lange wird der Frieden halten? Finde es heraus!
 

 Das Wohnzimmer

© Waldgeist
Mo Nov 04 2013, 09:42
avatar
Doppelaccounts :
1. Kajika Dachaigh - Kassid - Beta
2. Mikasi Aketcheta - Surelik - Kriegsheiler
Beziehung :
mit mir selbst
Steckbrief :
Dieser Account besitzt keinen Steckbrief. Denn es ist der Admin-Account, der nicht ins RPG mit eingeführt wird.
Anzahl der Beiträge :
234

Das Wohnzimmer ist aufgebaut wie das Empfangszimmer bloß, hangen hier an den Wänden Waffen und es gab einen Tisch in der Ecke an dem die Arbeit der Anführer war. Zwar hatte jeder seine Aufgaben in seinem Zimmer doch auf diesem Tisch lag alles was in näherer Zukunft war. Über dem Tisch hin eine Wand an den man mit kleinen Nadeln Zettel auf gehangen waren oder Termine. Diese Pinnwand zog sich noch etwas weiter beiseite und konnte somit von jeder Person gesehen werden die dort war. Außerdem war das Zimmer mit zwei großen Fenstern ausgestattet um schön viel Licht ein zu holen. Von hier aus kam man dann in jedes Zimmer.

Benutzerprofil anzeigen
© Gast
Sa Feb 01 2014, 00:06
Gast

Sie rannte hierhin und legte sich in eine Ecke und leckte sich etwas. Sie zitterte und war angespannt, bereit den nächsten umzubringen, der sie belästigte. Sie hatte keine Lust auf Menschen, oder anders gesagt: auf viele Lebewesen auf einem Pfleck. Sie hatte doch Freizeit, aber das war anscheinend ja egal geworden. Wenigstens war sie hier erstmal allein.

© Gast
So Feb 23 2014, 11:31
Gast

--> Fluss Piir
Khalil betrat am Mittag das Haus der Anführer. Er kam ins Wohnzimmer und steckte sich einmal. Bisher war sein Tag ziemlich ruhig verlaufen. So ruhig, dass Khalil schon müde wurde. Er gähnte einmal herzhaft und laut. Danach ging er sich am Kopf kratzend tiefer in das Haus.
Noch hatte er seinen Anführer nicht bemerkt. Er hatte Hunger. Der Fisch am Fluss hatte ihm nicht gereicht. Jedoch wunderte er sich immer noch über den Anführer der Sureliks. Ihm war klar, dass er nicht der Alpha war, doch diese Frau hatte definitiv etwas drauf, wenn sie ihn bemerkte ohne, dass er in ihrem Reich war. Diese Hexer waren eben schwer zu besiegen. Das hatte Khalil schon fest stellen dürfen.
Immer noch am Kopf kratzend und ziemlich müde bemerkte Khalil nun doch die andere Person in diesem Raum. Die Muskeln angespannt, aber mit lockerer Haltung wandte er sich zu ihr. Nur der Alpha. Khalil entspannte sich sofort wieder und gähnte noch einmal.
"Gut das ich dich hier treffe", meinte er und klang eher als hätte er den ganzen Taggeschlafen, als auf kleine Kinder aufgepasst. Die können richtige blage Geister sein. Einige von ihnen meinten doch ehrlich immer wieder Mutproben machen zu müssen. Dass sie dabei den Frieden in Gefahr brachten schien ihnen nichts aus zu machen. Irgendjemand musste ihnen das einmal beibringen. Eigentlich war es an den Eltern dies zu tun.
"Die Grenzen müssen besser überwacht werden. Die Kinder machen wieder Mutproben, deswegen müssen es nicht gleich die harten sein", informierte er Nerthus und schloss die Augen.
Khalil hob die Beine und legte sie auf den Tisch ab. Den Kopf hatte er auf die Lehne gelegt und seine Hände in seinem Schoss gefaltet. Manch einer glaubte er wäre ein Faulpelz der sich nicht viele Gedanken macht, doch es war nur eine Fassade. Wer das dahinter steckt, weiß wie viel Mühe Khalil sich gibt.
[Nerthus, Cato]

© Gast
So Feb 23 2014, 11:48
Gast

Cato kam gerade von einer Rundreise um das Land der Kassids zurück. Er war schon lange nicht mehr hier gewesen wesshslb er dich freute endluch eieder zuhause zu srin. Es war alles ruhig verlaufen und es waren ihm keine Auffälligkeiten um das Reich aufgefallen. Er öffnete die Tür und schaute sich um.
Aks er Khalil und Nerthus sah nickte er ihnen kurz zu und sagte war alles ruhig während ich weg war? er ging und holte sich etwas essbares und setzte sich auf das Sofa.

© Gast
Mo Feb 24 2014, 00:24
Gast

Nerthus knurrte mehr als deutlich und fauchte danach. Sie verwandelte sich jedoch und zog sich die Decke um ihren Körper. "Wieso tun das die Kinder?",fragte sie und seufzte. "Dann werden wir wohl die Grenze wirklich besser überwachen. Ist meine Freizeit schon wirklich um?",fragte sie und sah wie der nächste reinkam. Es waren alles Anführer, daher blieb sie ruhig, aber sie zitterte und ging auf und ab und das nur, weil sie Angst hatte, dass noch mehr kamen. "Also...ehm...wo sind denn die die Krieger? am besten schicken wir zur Sicherheit noch ein Heiler mit hin, falls eines der Kinder verletzt ist!",sprach sie und sah die beiden an. "Hier war alles ruhig...aber auf der Wiese am Fluss nicht!",brummte sie und beruhigte sich wieder. Hier konnten ja nur die Anführer hin und nur einzelne Personen, falls ein Notfall passierte.

© Gast
Mo Feb 24 2014, 00:47
Gast

Khalil sah nicht auf, als der Gamma in das Haus trat. An seinem Geruch konnte er erkennen, dass es der junge Anführer war. Doch deswegen musste er ja nicht gleich aufstehen und ihn begrüßen. Am liebsten wollte er einfach in die Sonne raus und nichts tun, schlafen und vielleicht noch etwas essen. Doch dann hätte er ziemlich ärger am Hals und das nicht von seinem Boss.
"Den Kindern geht es gut. Ich komm gerade von dort. Ein Anführer der anderen wird wohl mit auf passen, dass die kleinen Hosensche**er nichts schlimmes anstellen", meinte Khalil und kratze sich einmal am Kinn. Warum Nerthus wieder so ein Drama schieben musste verstand er nicht so ganz. Für ihn schien sie ihm ziemlich aufgebracht. Was wohl am Fluss passiert ist? Geduldig wartete er erst einmal auf eine weiter folgende Erklärung über die Ereignisse am Fluss.
"Also beruhig dich, Kätzchen", murmelte er und gähnte einmal mehr. "Alles ist vollkommen unter Kontrolle." Khalil rutschte noch etwas tiefer in das Sofa, so dass sein Kinn nun auf seiner Brust saß. Zwar war nichts großes bei ihm im Moment passiert, doch das konnte sich ja immer noch ändern, falls der Boss noch irgendwelche Pläne hatte. Wie zum Beispiel vor dem nächsten Vollmond noch irgendetwas zu erledigen.
[Cato, Nerthus]

© Gast
Mo Feb 24 2014, 09:12
Gast

ob nerthus wohl jemals begreifen würde das er ihr nichts böses wollte? Naja es konnte ihm relativ latte sein was sie von ihm dachte und so ließ er das hiffentlich auch rüber kommen. Sie tat immer so als wàre sie die einzige auf der welt undsie hatte vir jeder menschenansammlung angst omg ihm reichte es echt währ er jetzt ein kind würde er aus dem zimmer rennen und due tür zuschlagen aber er sollte das besser sein lassrn.Naja Khalil war nicht bessr er beachtete ihn nicht wahr ihm aber auch recht mit Khalil wollte hatte er wenig am hut. er hörte den beiden anderen ruhig zu dann schaute er von einem zum anderen und überlegre ob die beiden schon etwas für den Vilmond geplant hatten aber das konte er wohl eher nicht von ihnen erwarten. Also stand er auf und schaute aus dem Fenster. Die Sonne schien ihm ons Gesicht und er schloss die Augen für einen kurzen moment!

© Gast
Mo Feb 24 2014, 10:43
Gast

Sie sah die beiden an. "Nunja...hm..wenn du meinst Kahil...",murmelte sie und setzte sich ebenfalls aufs Sofa und streckte die Beine von sich. "Ich bin ruhig....bloß hasse ich es wenn zu viel los ist und wenn nach nichtmal 10 Skeunden 3 Leute kommen werde ich unruhig und denke es kommen mehr!",murmelte sie und verschrenkte die Arme vor der Brust.

© Gast
Mo Feb 24 2014, 11:55
Gast

Khalil nickte. Er kannte es das sein Alpha zeimlich schnell zurück svhreckte und einfach nur noch weg rannte, wenn es zu viele Kassid waren. Er fragte sich immer noch wie sie genau Alpha geworden war. Doch irgendwie hatte sie es ja geschafft.
Der Schneeleopard öffnete seine Augen dann nun doch zu warf ihr einen unglaublichen Blick zu. Khalil kaufte es ihr nicht ab, dass sie ruhig war. Wenn sie ruhig war hätte sie ihn eindeutig besser begrüßt. Doch viel mehr war ja nicht zu erwarten, wenn sie gerade ein paar zu viele getroffen hatte. Tse! Drei. Er konnte nur den Kopf schütteln und darüber lachen. "Aus dem Grund muss auch ich die ganzen großen Reden halten", murmelte er und sah einmal zu dem anderen hin. Seit er in den Raum gekommen war hatte er nicht gerade viel geredet. Ob das normal war wusste Khalil nicht und stören tat es ihn auch nicht. Doch ein kleiner Bericht wäre nicht schlecht.
"Wie siehts mit dir aus, Cato? Irgendwas wichtiges? Wenn nicht würde ich nun Vorschlagen, dass wir uns dem Vollmond zu wenden. Der ist ja immerhin schon in 10 Tagen", meinte der junge Beta Anführer und sah die anderen beiden aus seinem Volk an. Er lag immer noch ziemlich in sich zusammen gesunken auf dem Sofa. Es wurde ihn jedoch zu ungemütlich, also setze er sich wieder auf und legte den Kopf an die Lehne, damit es bequemer wurde.

© Gast
Mo Feb 24 2014, 20:17
Gast

Nichts alzu besonderes neine Cato nur ohne den Blick von der Landschaft die er durch das Fenster sah abzuwenden. Kleinre Überfälle bei denen kleinrre Dinge weg gekommen sind. Ich habe das Gefühl das die Sureliks uns provozieren wollen nur um später sagen zu können wir hätten den Krieg angefangen! er drehte sich zu den beiden andrren um. ja ihr habt recht der Vollmond ist immoment das Wichtigste hast du vorschläge Khalil? er schaute den Beta an. Von ihm hatte er nun wirklich nicht erwartet das er dieses Thema anfangen würde! Menschen können sich ändern aber ich dachte Khalil wäre eibe ausnahme!

© Gast
Di Feb 25 2014, 01:07
Gast

Sie schlug sich auf die Stirn. "DAS hab ich vergessen. Achman ich brauch wirklich mehr Zeit für mich!",murmelte sie und hatte es noch gestern daran gedacht. Heute wurde sie verschreckt und die Arbeit rief auch wieder. "Mhm...also wir dürfen aufjedenfall nicht über die Grenze! Wenn sie uns schon provozieren wäre das der globale Schlag und wir sind im Krieg. Also...nunja am liebsten würde ich sagen wir legen uns alle Ketten an und können somit nicht weg...aber das ist doch so brutal!",murmelte sie und seufzte schwer.

© Gast
Di Feb 25 2014, 01:48
Gast

Khalil lies seine Augen geschlossen und schob es im Kopf hin und her. Er wusste nicht genau ob es nun wirklich die Sureliks waren. Doch er musste Cato in dem Punkt wohl vertrauen, dass er die Wahrheit sagte. Er konnte schlecht einfach los rennen und es sich einmal selbst angucken.
Was den Vollmond betrifft verstand er Nerthus nicht wirklich. Der Vollmond kam ja nun nicht zum ersten Mal. Einige würden sich an ketten. Ein paar andere noch einsperren oder andere Wege finden den Frieden zu bewahren. Er würde es nicht tun. Nicht sofort. Vorher mussten sie noch einmal mit den Sureliks sprechen und besonders mit dem Anführer.
"Wir leben nicht im Krieg. Ich würde sagen wir lassen den Sureliks dies, solange es nur bei kleinen Sachen bleibt. Sollten es mehr oder größes werden, dann müssen wir was dagegen unternehmen. Und der Vollmond...wir müssen Boten schicken, die das alles in die Wege leiten und besonders den Sureliks Bescheid geben. Der Vertrag muss für eine weitere Nacht ein bisschen umgeschrieben werden", meinte er. Jedoch konnte er es gar nicht leiden so taten los herum zu sitzen. Sie sollten gefälligst aufhören Sachen zu klauen. Aber dadurch einen Krieg anzuzetteln machte die Sache nicht besser.
Khalil fur sich durch sein weiß blondes Haar und starrte nun an die Decke. Wen könnte man schicken, der den Sureliks Bescheid gab. Er sollte nicht gerade voreingenommen und egoistisch handeln. Sie wollten ganz sicher keinen Krieg. Viele haben schon Familienmitglieder verloren.

© Gast
Mi Feb 26 2014, 10:18
Gast

und wer soll diese Botschaft überbringen? fragte Cato. Er wusste das diese Frage rigemdlich total unangebracht war weil die anderen siwieso schon darüber nachdachten!
Aber was sollte es gedanke müssen machmal halt ausgesprochen werden. Der Junge Mann ging langsam auf und ab. Dann blueb er stehen fuhr sich durchs Haar und ging zum Fenster. wer steht ur Auswahl? er kannte sich mit den einwohnern nicht halb so gut aus wie die anderen beiden. Also musste er mal wieder eine dumme frage stellen!.

© Gast
Do Feb 27 2014, 06:04
Gast

Nerthus dachte nach. Khahil hatte komplett recht. Aber wenn sich nicht alle anketteten, konnten die ,die es nicht tun werden über, die Grenze überschreiten können. Sie seufzte. "Die Mauern sollten eigentlich hoch genug und stabil genug sein, oder? Was ist mit den Tigern, können die so hoch springen? Wir würden sonst alle einsperren und die Thore schließen!",murmelte sie und sah aus dem Fenster und seufzte einmal. Was anderes fiel ihr spontan nicht ein. Aber sie hatten ja noch etwas Zeit.

© Gast
Do Feb 27 2014, 07:59
Gast

Khalil fühlte sich irgendwie etwas fehl am Platz. Gucken die gerade ehrlich mich an? Besonders Nerthus?! So ganz konnte er es nicht nachvollziehen. Er fühlte sich nun eher wie der Alpha und nicht wie einer an zweiter Position, wenn sein Boss ihn so stark um eine Meinung bat.
Khalil sah Nerthus jedoch nur einmal auf dem Augenwinkel kurz abschätzend an und wandte sich dann mit dem Kopf den anderen zu. Jedoch lies er nicht viel Autorität spielen, wie der Gamma. So beim genaueren Hinsehen, fand er die Mischung von allen schon ziemlich schräg. Aber das war neben Sache.
"Ich weis nicht genau. Im Moment würde mir keiner einfallen. Er sollte sich jedoch nicht so einfach in die Ecke drängen lassen, aber auch nicht gleich einen krieg anzetteln. Er soll lediglich eine Nachricht überbringen, dass sie darauf achten", meinte Khalil an den Gamma gewandt und dachte da an einen Kriegsheiler. Sie sollten ziemlich gut dafür sein, aber ob das auch gut war. "Wie wäre es mit einem Kriegsheiler?", warf er seinen Gedanken und wandte sich dann seinem Boss zu, in dem er einfach den Kopf zu ihr hindrehte, wie schon beim Gamma zu vor.
"Dann sperren wir sie eben in der Stadt ein, doch was ist mit denen, die sich an den Grenzen befinden oder anderen Bewohnern, die sich ein Haus im Land errichtet haben?", meinte er und zuckte mit den Schultern.
[Cato, Nerthus]

© Gast
Do Feb 27 2014, 09:04
Gast

Cato sah Khalil überrascht an. Ein Kriegsheiler ist keine schlechte Idee, aber da wir momentan keinen Kriegsheiler zur Verfügung haben müssten wir ja .... ich bin mir nicht sicher ob das gut geht Cato sah Khalil tief in die Augen und bemerkte das er keine Witze machte. Wenn du meinst? es war eher als Frage als als Aussage gemeint. Die einzige die momentan verfügbar wäre, währe ... wie hieß sie doch gleich... mist mir ist der Name entfallen. Sie ist doch noch ein Kind und Khalil will sie schicken? er rümpfte die Nase. Dann zuckte er mit den Achseln. Es sollte ihm relativ egal sein!

© Gast
Di März 04 2014, 08:31
Gast

Sie nickte. "Kriegsheiler ist gut und die, die im Land wohnen schicken wir hierhin! Sie können kostenlos dann in ein kleines Hotel übernachten oder so. Oder sie übernachten hier. Hauptsache es passiert nichts! Alle müssen hierhin und wir müssen zusehen das es auch so kommt! Versteht ihr? Also Krieger und Späher losschicken, damit auch wirklich ALLE diese wichtige Nachricht erhalten! Und am Tag davor bzw. an dem der ist, sorgen wir solange die Sonne scheint, dass alle auch drin sind.",entschied sich Nerthus sehr entschlossen. Es war für sie eine gute Idee.

© Gast
Di März 04 2014, 09:24
Gast

Jepp! Ich hatte recht! Khalil fühlte sich immer mehr wie im kleinen Kindergarten. "Die Wissen doch alle was am Vollmond passiert", murmelte er und kratze sich am Kopf. Er hatte zwar nichts dagegen, wenn sie so voller Energie war und das nun unbedingt durch setzten wollte. Das konnte sie gerne tun, solange sie ihn gleich seine ersehnte Pause machen lies und keiner ihn noch störte. Doch wie sie sich ausdrückte er schien es ihm, als würde nur sie darüber Bescheid wissen.
Oder ist mein Volk so dumm?
Er konnte es nicht genau sagen. Er war mit seinen Jungen Jahren nicht gerade lange in diesem Geschäft, da musste Nerthus schon mehr auf den Buckel haben.
Khalil nickte eben nur und sagte sonst weiter nichts. Er rutschte nur wieder zurück ins Sofa und wollte einfach nur schlafen. Er war einmal durchs Land gelaufen, zur Grenzen hin und wieder zurück um auf kleine Plagegeister auf zu passen, die meinen müssen, den Krieg wieder hervor zu rufen.
Ich will mich endlich in der Sonne wälzen! Doch mit dem Amt als Beta ging das leider nicht mehr wie früher.
"Also schicken wir so viele Boten wie wir haben durchs Gebiet und noch einen und vielleicht einen Begleiter zu den Sureliks als Ankündigung", wiederholte er nur das in Kurz was Nerthus gerade gesagt hatte. "Richtig?"
[Cato, Nerthus]

© Gast
Fr März 07 2014, 23:04
Gast

mhmm.. cato gab damit seine Zustimmung auch wenn er noch nicht ganz verstanden hatte worum es ging. Kriegheiler wie sollten sie schon etwas unternehmen? Aber das war ihm auch ziemlich egal. Sie sollten machen was sie wollten und ihn da rauslassen. Er mochte seine Tiergestalt sie hatte ihn schon sehr oft aus dr Patsche geholfen. Was hatten die nur gegen sie?

© Gesponserte Inhalte


 Ähnliche Themen

-
» Wohnzimmer» Wohnzimmer
Seite 1 von 1


Taevas-Krieg geht durch alle Zeiten :: Neustart